Kürbis-Mangold-Quiche

von

Bunt wie die herbstliche Blätterpracht präsentiert sich diese Quiche. Hokkaido-Kürbis, Mangold, Schinken und Salbei sorgen für ein harmonisches Farbenspiel, das darüber hinaus auch noch sehr gut schmeckt – ganz gleich ob frisch aus dem Ofen, leicht erwärmt oder kalt auf dem Buffet. Das Gemüse entspannt auf einem knusprigen Teig und wird von einem cremigen Guss umschlungen. Und wer auf den Schinken verzichten möchte, kreiert ein köstliches, vegetarisches Herbstgericht.


Für 12 Stücke

500 g Hokkaido-Kürbis
3 EL Olivenöl

Teig
100 g Weizenmehl

150 g Vollkornmehl
100 g kalte Butter
35 g geriebener Parmesan
1 Ei
1 TL Salz
etwas schwarzer Pfeffer
1 Quiche-Form

Füllung

3 Stangen Mangold
2 Äpfel
Zitronensaft
200 g Schinkenwürfel
4 Salbeiblätter

Guss
3 Eier
200 g Sauerrahm
100 g Sahne
100 g geriebener Bergkäse
40 g Parmesan
Salz und Pfeffer
6 Salbeiblätter

Vor-/Zubereitungszeit: 40 min | Backzeiten: 70 min

Den Ofen auf 200 Grad vorheizen.

Das Kürbisfleisch in kleine Würfel schneiden (unten stehenden Tipp beachten) und auf ein Backblech geben. Mit Olivenöl beträufeln und mit Salz, Pfeffer und etwas Zucker würzen. Im Ofen backen, bis die Kürbiswürfel schön weich und an den Ecken gebräunt sind (ca. 25 min). Danach aus dem Ofen nehmen und beiseitestellen. 

Teig
Weizen- und Vollkornmehl in eine Schüssel geben. Kalte Butter in Stücken unterrühren und das Ganze zügig zu einem bröseligen Teig vermengen. Geriebenen Parmesan mit einem Ei verquirlen und hinzufügen. Salz und schwarzen Pfeffer dazugeben und alles zu einem Teig verkneten.

Die Quiche-Form fetten, mit dem Teig auskleiden und 30 min in den Kühlschrank stellen. Danach 20 min bei 180 Grad Ober-/Unterhitze im Backofen vorbacken!

In der Zwischenzeit
Die Mangoldstiele mit Blättern in kochendem Salzwasser blanchieren und anschließend klein hacken. Die Äpfel schälen, entkernen, in kleine Stücke schneiden und sofort mit Zitronensaft beträufeln.

Schinkenwürfel in einer Pfanne krossbraten. Die Äpfel und Salbeiblätter fein geschnitten dazugeben und 10 min mitbraten. Nun Kürbis, Mangold, Schinken und Äpfel mischen und auf dem vorgebackenen Teig verteilen.

Guss
Eier, Sauerrahm, Sahne, geriebenen Bergkäse und Parmesan verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Den Guss über die Quiche geben. Mit Salbeiblättern belegen und für 20–25 min im Ofen backen, bis der Teig knusprig und die Füllung fest ist.

Die Quiche schmeckt frisch aus dem Ofen ebenso wie lauwarm.

Tipp
Einen Kürbis in Stücke zu schneiden ist nicht ganz ungefährlich, da das Messer gerne an der harten Schale abrutscht. Abhilfe schafft da, wenn man den Kürbis in einem größeren Topf zusammen mit dem Inhalt eines Glases Wasser etwa 10–15 min bei geschlossenem Deckel angart. Danach abkühlen lassen und dann mühelos in Stücke schneiden.


Guten Appetit! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Was Dir auch gefallen könnte