Lachs-Bucatini-Kuchen

von

Dieser leckere und frische Lachs-Bucatini-Kuchen ist ein wunderbares Zwischen- oder Hauptgericht. Buntes Gemüse und zarter Lachs garen in einer Royale umhüllt von Blätterteig. Ein leichtes und sehr schmackhaftes Gericht.


Für 6 Personen

Zutaten:
250 g Bucatini

(ital. Spaghetti-Art mit Hohlraum)
1 Zucchini
150 g Karotten
250 g Fenchel
30 g Olivenöl
500 g Lachsfilet
½ Bund Dill
½ Bund Basilikum
250 g Milch
230 g Sahne
400 g Eier
3 Sardellenfilets
150 g Blätterteig
125 g Gruyère-Käse
Salz und Pfeffer
Muskatnuss
Springform 26 cm

Arbeitszeit: 30 min | Backzeit: 65 min

Zubereitung:
Die Bucatini (ital. Spaghetti-Art mit Hohlraum) in reichlich kochendem Salzwasser etwa 8 min gut bissfest kochen. Eine mittelgroße Zucchini waschen und in ca. ½ cm große Würfel schneiden. Karotten waschen, schälen und ebenfalls in Würfel schneiden. Fenchel waschen, vierteln, Strunk herausschneiden und in Streifen schneiden.

Olivenöl in einem Topf erhitzen und die Karotte und den Fenchel darin andünsten, etwas später die Zucchiniwürfel zugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Das Lachsfilet abwaschen und in 1 cm große Würfel schneiden. Dill und Basilikum fein hacken. Aus Milch, Sahne, Eiern und Sardellenfilets einen „Guss“ bzw. Royale herstellen, d.h. alles miteinander gut verquirlen. Mit Muskatnuss abschmecken.

Eine Springform 26 cm mit Butter ausstreichen und mit Blätterteig auskleiden. Die gekochten Bucatini auf dem Boden und am Rand verteilen. Das abgekühlte Gemüse (ohne Saft) und die Kräuter in der ausgelegten Form verteilen. Die Lachswürfel daraufgeben. Den Guss über die Masse gießen und mit geriebenem Guyère-Käse bestreuen und im vorgeheizten Backofen bei 170 Grad 65 min backen. Evtl. nach einiger Zeit mit Alufolie abdecken. Nach der Garzeit den Kuchen noch 10 min im abgeschalteten Backrohr ruhen lassen.

Warm genießen.

Guten Appetit! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Was Dir auch gefallen könnte