Bananen-Nocken mit Zitronenguss

von

Weihnachtsplätzchen backen ist jedes Jahr immer wieder eine Freude für die Hausfrauen und -männer. Es werden meist die bekannten Sorten wieder für die Feiertage gebacken. Hier einmal ein Rezept, das noch nicht so bekannt ist, aber sehr schnell und einfach zu erstellen ist und als Zutat die Banane in den Vordergrund stellt.


Für ca. 36 Stück

36 Haselnusskerne
½ Banane

1 EL Zitronensaft
200 g Mehl
120 g Zucker
50 g Haselnüsse gemahlen
1 Prise Salz
1 Ei
100 g kalte Butter
Backpapier

Guss
50 g Puderzucker
2 EL Zitronensaft

Vor-/Nachbereitungszeit: 20 min | Backzeit: 15 min

Die Banane mit Zitronensaft mithilfe einer Gabel fein zerdrücken. Das Mehl auf einer Arbeitsfläche anhäufen. Eine Mulde darin bilden und Zucker, gemahlene Haselnüsse, eine Prise Salz und das Ei in die Mulde geben und mit kalter Butter in Flocken zu einem glatten Teig verarbeiten.

Ein Backblech mit Backpapier belegen. Aus dem Teig mit zwei Teelöffeln Nocken formen und diese auf das Backblech setzen. Auf jede Nocke eine ganze Haselnuss legen und leicht eindrücken. Im Backofen bei 180 Grad ca. 15 min backen und dann auf einem Gitter auskühlen lassen.

Guss
Den Puderzucker mit Zitronensaft gut verrühren. Die Mischung in einen Gefrierbeutel füllen, von einer Spitze eine kleine Ecke abschneiden und die Kekse um die Haselnüsse herum mit dünnen Spirallinien verzieren. Den Guss vollständig trocknen lassen.

Hinweis:
Dieses Gebäck ist nicht allzu lange haltbar, man sollte daher diese Nocken am besten kurz vor den Feiertagen backen und dann kühl in einer Blechdose 3–6 Tage lagern.


Guten Appetit! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Was Dir auch gefallen könnte