Anbraten ohne Fettspritzer

von

Lästige Fettspritzerei beim Anbraten von Fisch, Fleisch oder Gemüse in Öl oder Butter kennen wohl die meisten. Wer allerdings auf die Putzarbeiten rund um den Herd verzichten möchte, muss nur ein paar praktische Tipps zum Anbraten ohne Fettspritzer beachten.

Tipp 1: Das Bratgut trocken tupfen
Verantwortlich für die lästigen Fettspritzer ist Wasser. Befindet sich dieses noch auf dem Fleisch, Fisch oder Gemüse, geht das Gespritze sofort los. Wichtig ist es also, das Bratgut vor dem Anbraten gründlich abzutropfen oder mit einem Küchentuch abzutupfen.

Tipp 2: Eine beschichtete Pfanne verwenden
Eine beschichtete Pfanne bringt den Vorteil mit sich, dass man generell weniger Öl zum Anbraten benötigt.

Tipp 3: Das richtige Öl wählen
Braten bei mittlerer Temperatur
Für schonendes Anbraten von Gemüse und Fisch eignet sich Olivenöl oder Butterschmalz am besten. Auch Butter kann verwendet werden, um z.B. Zwiebeln oder Schalotten glasig anzudünsten. Fügt man der Butter allerdings auch noch etwas Öl hinzu, kann diese auch für höhere Temperaturen verwendet werden.

Braten bei hoher Temperatur
Scharf Anbraten sollte man nur mit wirklich hitzebeständigen Ölen und Fetten. Generell sind hier raffinierte Öle und Fette mit einem hohen Anteil an gesättigten und einfach ungesättigten Fettsäuren und einem sehr hohen Rauchpunkt zu empfehlen. Butterschmalz und Rapsöl sind noch für Temperaturen bis ca. 200°C gut geeignet.

Tipp 4: Mehl oder Salz in die Pfanne geben
Fettspritzer entstehen dadurch, dass sich das heiße Fett mit dem Wasser vermischt, das aus dem Bratgut austritt. Gibt man etwas Mehl oder Salz mit in die Pfanne, bindet dieses das Wasser und schon spritzt es weniger.

Tipp 5: Spritzschutz
Bei einem Spritzschutz ist es wichtig, dass der Dampf noch entweichen kann, damit sich das Kondenswasser nicht sammelt und in die Pfanne läuft. Ich verwende daher meist ein Spritzschutzsieb.

Wenn man alle Tipps befolgt, sollte die Küche sauber und mehr Zeit zum Essen bleiben 🙂

Gebraten wird auch viel bei den Rezepten in der Übersicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Was Dir auch gefallen könnte