Küchenkräuter richtig gießen

von

Kräuter im Topf schmücken die Küche und den Balkon, bis sie unseren Gerichten den speziellen Charakter verleihen. Damit uns die Kräuter lange Freude schenken, ist die richtige Pflege zu beachten, was allerdings ganz einfach ist.

Ganz gleich ob drinnen oder draußen, Kräuter bevorzugen für ein optimales Wachstum und zur Aromaentwicklung einen hellen und sonnigen Standort.

Wenn ihr eine große Anzahl verschiedener Kräuter habt, ist es praktisch, diese je nach Wasserbedarf, in zwei Gruppen aufzustellen.
So brauchen südländische Kräuter wie Thymian, Oregano, Salbei oder Rosamarin, mit ihren festen Blättern, tendenziell weniger Wasser.
Basilikum, Melisse oder Estragon, mit ihren größeren und weicheren Blättern, benötigen etwas mehr Wasser.

Am besten stellt man die Kräutertöpfe zum Bewässern in eine flache Schale und begießt diese morgens oder abends mit abgestandenem, nicht zu kaltem Wasser. Die Kräuter sollte man von unten wässern, damit die Blätter nicht übergossen und somit Krankheiten gefördert werden. Auch Staunässe sollte vermieden werden. Weniger ist deshalb mehr, um länger in den Genuss der aromatischen Kräuter zu kommen!

Allerlei frische Kräuter findet Ihr in den Rezepten in der Übersicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Was Dir auch gefallen könnte