Rum-Babas mit Erdbeeren

von

Eine Rum-Baba bekommt man in der deutschen Küche eher selten als Nachtisch serviert. Dabei sorgt das getränkte Hefeküchlein schon beim ersten Stückchen für einen überraschenden Genuss. Der Baba au rhum ist ein französischer Hefe-Napfkuchen, der durch eine Besonderheit an Geschmack gewinnt: Nach dem Backen wird das Küchlein rundherum in Rumsirup getränkt. Wer auf Alkohol verzichten möchte, kann stattdessen auch einen Mandel- oder Fruchtirup verwenden. Zu den Rum Babas werden frische Früchte mariniert. Je nach Saison und Geschmack bieten sich Erdbeeren, Himbeeren oder Heidelbeeren an.


Für 12–15 Stück

Zutaten:
Sirup:
200 g Zucker
200 ml Rum
125 ml Wasser


Babas:
5 EL Milch
1 El Zucker
½ Würfel Hefe (20 g)
½ Vanilleschote
120 g weicher Butter
2 EL Zucker
4 Eier
250 g Mehl

Erdbeeren:
1 kg Erdbeeren
2 Pck. Vanillezucker
2–3 EL Ahornsirup







Vorbeitungszeit: 20 min  |  Backzeit: 20 min  |  Ruhezeit: 75 min

Zubereitung:
Für den Sirup Zucker mit Rum und Wasser aufkochen lassen und rühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Den Sirup dann abkühlen lassen.

Wer auf Alkohol verzichten möchte, kann anstatt des Rums einen Mandel- oder Fruchtsirup mit Wasser und etwas Zitronensaft vermischen.

Für die Babas Milch mit Zucker lauwarm erwärmen. Hefe in die Milch bröckeln und rühren, bis sie sich aufgelöst hat. Die Hefemilch abgedeckt etwa 15 min an einen warmen Ort stellen.

½ Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark herauskratzen. Dieses mit weicher Butter und Zucker mit den Quirlen des Handrührers cremig schlagen.
Eier und Mehl im Wechsel unterrühren, die Hefemilch zugießen und gut 5 min rühren – am besten mit einem Knethaken arbeiten. Den Hefeteig in der Schüssel abgedeckt an einem warmen Ort 40 min gehen lassen.

Ein Blech mit Mini-Gugelhupf-Förmchen fetten und mit Mehl ausstreuen. Den Hefeteig kurz durchrühren und am besten in einen Spritzbeutel mit mittelgroßer Lochtülle füllen. Die Förmchen nur zu etwa 1/3 füllen, da der Teig noch aufgeht. Den Teig abgedeckt nochmals etwa 20 min an einem warmen Ort gehen lassen.

Den Backofen auf 180° vorheizen, das Backblech auf der 2. Schiene von unten in das Rohr schieben und die Babas etwa 15–20 min goldgelb backen. Etwas abkühlen lassen, aus der Form stürzen und vollständig abkühlen lassen.

Erdbeeren (je nachdem wieviel Babas man aktuell servieren möchte) mit Stielansatz kalt abspülen, putzen, vierteln und mit Vanillezucker und Ahornsirup mischen. (Als Früchte kann man auch Himbeeren, Heidelbeeren oder Brombeeren verwenden.)

Die Gebäckringe kurz in den Rumsirup/ alkoholfreien Sirup tauchen und einmal darin wenden, bis sie sich gut vollgesogen haben, auf Tellern portionsweise mit den Erdbeeren anrichten.

Guten Appetit! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Was Dir auch gefallen könnte