Rhabarber-Erdbeer-Mousse

von

Der Frühling bringt uns neben Sonnenstunden auch wieder Rhabarber und Erdbeeren aufs Feld, weshalb dieses Mousse einen leckeren Abschluss an den wieder wärmeren Tage bildet. Das kühle Dessert ist dabei erfrischend und nicht zu süß.


Für 4 Personen

Zutaten:
200 g Rhabarber
200 g Erdbeeren
4 Blatt Gelatine
4 EL Zucker
3 EL Weißwein
110 g Joghurt
80 g Mascarpone

1 EL Limettensaft
2½ EL Puderzucker
½ Stange Vanille
100 ml Sahne
1 Eiweiß
1 EL Puderzucker
Minzblätter

Zubereitungszeit: 30 min | Kühlzeit: 180 min

1. Rhabarber waschen, putzen und die Schale fein abziehen. Längs in dünne Streifen und dann in kleine Würfel schneiden.

2. Erdbeeren mit Stielansatz waschen, gut abtrocknen und die Stielansätze entfernen. Die Erdbeeren in kleine Würfel schneiden.

3. Gelatine in kaltem Wasser einweichen.

4. Zucker und Weißwein mit den Rhabarberstücken aufkochen und insgesamt 3–4 min bei schwacher Hitze köcheln lassen, nach 2 min die Erdbeerwürfel zufügen. Dann beiseitestellen, die Gelatineblätter ausdrücken und nacheinander in der heißen Rhabarbermischung auflösen. Erkalten lassen.

5. Stichfesten Joghurt, Mascarpone, Limettensaft, Puderzucker und das Mark der halben Vanillestange in einer Schüssel glattrühren.

6. Sahne steifschlagen. Eiweiß mit Puderzucker zu steifem Schnee schlagen.

7. Wenn die Rhabarbermasse zu gelieren beginnt, zuerst die Joghurt-Mischung, dann die Sahne und zum Schluss den Eischnee behutsam unterheben. Die Mousse in Dessertförmchen füllen und mindestens 3 Stunden im Kühlschrank festwerden lassen.

Zum Servieren mit Minzblättern und Erdbeeren garnieren.


Guten Appetit! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Was Dir auch gefallen könnte