Sahne-Zöpfchen

von

Die Sahne-Zöpfchen erinnern an die schwäbischen Flachswickel und sind mit dem richtigen Dreh schnell gefertigt. Vor dem Backen dürfen die Zöpfe je nach Eurer persönlichen Vorliebe in Zimt- und/oder Vanillezucker baden. Sie sind bei luftdichter, trockener Lagerung lange knusprig und lecker.


Für ca. 55 Stück

1 Ei
1 Vanilleschote
125 g Butter

1 Prise Salz
50 g Zucker
1 Eigelb
80 g Crème fraîche
1 EL Orangenlikör
250 g Mehl
1 Vanilleschote
140 g Zucker
1 TL Zimt

Vorbereitungszeit: 30 min | Kühlzeit: 60 min | Backzeit: 13–15 min

Ein Ei hart kochen, abkühlen lassen und das Eigelb herauslösen.

Die Vanilleschote aufschlitzen und das Mark herauskratzen. Dann mit zimmerwarmer Butter und einer Prise Salz schaumig rühren, dabei den Zucker einrieseln lassen.

Das gekochte Eigelb durch ein Sieb streichen und mit dem rohen Eigelb, Crème fraîche sowie Orangenlikör unter die Buttermischung rühren. Das Mehl über die Masse sieben und unterkneten. Zwei Rollen aus dem Teig formen, in Folie wickeln und mindestens 1 Stunde kaltstellen.

Von den Teigrollen 1 cm dicke Scheiben schneiden und diese zu spitz zulaufenden Strängen rollen und zu Zöpfchen formen.

Eine Vanilleschote längs aufschlitzen, das Mark auskratzen und mit der Hälfte des Zuckers vermischen. Die andere Hälfte Zucker mit Zimt verrühren. Dann jeweils die Hälfte der Zöpfchen in einer der beiden Zuckermischungen wälzen.

Backbleche mit Backpapier auslegen und die Zöpfe daraufsetzen. Im vorgeheizten Backofen bei 160 Grad Ober-/Unterhitze auf der 2. Einschubleiste von unten ca. 13–15 min backen, bis die Spitzen hellbraun sind.


Guten Appetit! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.